Nachtübung 2013

Am Donnerstagabend, den 19.09.2013 um 20:09 Uhr wurden, die Feuerwehren der Gemeinde Dipperz über Sirene und Funkmeldeempfänger zur einer Nachtübung nach Wolferts alarmiert.

Angenommene Lage war ein Feuer im Werkstattgebäude bei der Metallbaufirma Markus Lowski. Die Feuerwehr Wolferts traf mit ihrem TSF-W als Erstes an der Einsatzstelle ein und bauten ein Löschangriff nach Feuerwehrdienstvorschrift auf. Sie übernahmen die Einsatzleitung. Als zweites Fahrzeug traf das Tanklöschfahrzeug aus Dipperz ein. Sofort wurde auf der Rückseite des Gebäudes ein Löschangriff aufgebaut und ein Atemschutztrupp wurde in das Werkstattgebäude geschickt. Es waren keine Personen im Gebäude, aber mehrere Gasflaschen wurden zum Kühlen ins Freie gebracht. Die Feuerwehr Armenhof und Friesenhausen fuhren mit ihren Fahrzeugen zur Wasserentnahme an das naheliegende Gewässer und legte die erste B-Druckleitung (ca. 200 m) Richtung Einsatzstelle. Das Löschgruppenfahrzeug aus Dipperz legte mit dem mitgeführten Schlauchwagen die zweite B-Druckleitung (ca. 420m) von der Wasserentnahmestelle zur Einsatzstelle. Anschließend bauten auch Sie an der Einsatzstelle einen Löschangriff auf.

Zur Übungsnachbesprechung trafen sich alle Wehren im Feuerwehrhaus in Wolferts. Übungsleiter Roland Müller und stellv. GBI Mark Henkel besprachen die Übung, nach interner Beratung der Führungskräfte, in offener Runde. Als Resümee kam heraus, dass die Übung prinzipiell sehr gut verlief, jedoch einige andere wichtige Abläufe noch verbessert werden müssen.

Wir bedanken uns bei der Metallbaufirma Markus Lowski für die Bereitstellung des Übungsobjekts und bei dem landwirtschaftlichen Betrieb Müller von der Finkmühle für die Nutzung der Grünfläche.